Parkinson Reha-Sport: Neue Trainingszeiten im Jahr 2023!

Die Parkinson Selbsthilfegruppe
Mönchengladbach

Wer wir sind

Unsere Selbsthilfegruppe ist der Deutschen Parkinson Vereinigung e.V. Bundesverband, mit Sitz in Neuss, als Regionalgruppe angeschlossen und Mitglied im DER PARITÄTISCHE NRW.

Sie wurde 1982 gegründet und hat mehr als 140 Mitglieder. Das Einzugsgebiet umfasst Mönchengladbach, Rheydt, Korschenbroich, Viersen, Nettetal, Wegberg und Erkelenz.

Was wollen wir?

Unser Ziel ist es, uns mit der Krankheit Parkinson, die nicht heilbar aber gut behandelbar ist, auseinander zu setzen, Erfahrungen auszutauschen, alle Möglichkeiten, den Verlauf der Krankheit zu verlangsamen, auszuschöpfen und trotz „Parkinson“ ein lebenswertes Leben zu führen. Dazu gehört. sich in der Gruppe auszutauschen, zu informieren und helfen zu lassen.

Veranstaltungskalender


Ort:
Art:

✕ Schließen

Mausklick oder Fingertip auf rotmarkierte Einträge zeigt eine Voransicht des jeweiligen Termins an. Die Gesamtübersicht unserer Gruppenaktivitäten finden Sie auf der Seite Veranstaltungen.

Ihr Ansprechpartner:


Andreas Lehmann - Gruppenleiter Parkinson Selbsthilfegruppe MönchengladbachAndreas Lehmann
(Gruppenleiter)

Deutsche Parkinson Vereinigung e.V. Selbsthilfegruppe Mönchengladbach


Gotzweg 104
41238 Mönchengladbach

Telefon: 02166 1465385

  a.lehmann@parkinson-moenchengladbach.de

Wir treffen uns regelmäßig am letzten Mittwoch im Monat um 15:00 Uhr  im

Leonardo Hotel (ehem. Holiday Inn)
Speicker Straße 49
41061 Mönchengladbach

Telefon: 02161 9380

Positiv leben - trotz Parkinsonerkrankung

Ein aktiver und offensiver Umgang mit der Krankheit sorgt für eine positivere Lebensqualität für an Parkinson Erkrankte und deren Angehörige. Hierzu nutzen wir auch unsere Kontakte zu Institutionen im Gesundheitswesen und engagieren uns auf gesundheitspolitischer Ebene.

Für unsere Mitglieder organisieren wir bei Kaffee und Kuchen monatliche Gruppentreffen mit Fachvorträgen. Tanztee und Grillnachmittage sorgen für Freude und Geselligkeit. Kleine Geschenke zu runden Geburtstagen geben unserem Wahlspruch einen Sinn:

„Miteinander - Füreinander“

Wir engagieren uns ebenso auf kommunaler Ebene und in der Öffentlichkeitsarbeit, um auf die Belange von Menschen mit Parkinson aufmerksam zu machen.

Auf diesen Internetseiten finden Sie Informationen über die Krankheit Morbus Parkinson, die Arbeit unserer Parkinson Selbsthilfegruppe, unsere gemeinsamen Gruppenaktivitäten, über die Veranstaltungen unserer Selbsthilfegruppe sowie Bilder der gemeinsamen Ausflüge.


Interesse geweckt? Anruf genügt!

Nächste Parkinson-Veranstaltungen und Gruppentreffen

Mit Mausklick (oder Fingertipp auf dem Mobiltelefon) auf das jeweilige Kalender-Symbol rechts neben den Einträgen können die gewählten Termine in den gängigsten Kalender-Programmen wie bspw. MS Outlook, den Google Calendar oder iCal (Mac OS X) importiert werden ohne diese manuell eintragen zu müssen.






25.01.2023
15:00 Uhr

Vortrag: Pflegenotstand - Auswirkungen auf die Selbsthilfe

Herr Kinzel, Beratungsunternehmen im Gesundheitswesen

Ort: Leonardo Hotel Mönchengladbach, Speicker Str. 49, 41061 Mönchengladbach

22.02.2023
15:00 Uhr

Gruppentreffen

Ort: Leonardo Hotel Mönchengladbach, Speicker Str. 49, 41061 Mönchengladbach

29.03.2023
15:00 Uhr

Vortrag: Kognitive Störungen bei Parkinson

Psychologin Silja Kannenberg, Universitätsklinik Düsseldorf

Ort: Leonardo Hotel Mönchengladbach, Speicker Str. 49, 41061 Mönchengladbach

26.04.2023
15:00 Uhr

Vortrag: Straftaten zum Nachteil von Senioren (Enkeltrick, WhatsApp, Internet)

Herr Werthmann, Polizeipräsidium Mönchengladbach

Ort: Leonardo Hotel Mönchengladbach, Speicker Str. 49, 41061 Mönchengladbach

31.05.2023
15:00 Uhr

Vortrag: Beeinträchtigung der Sinnesfunktionen

Frau Dr. Csoti, Parkinsonklinik Biskirchen

Ort: Leonardo Hotel Mönchengladbach, Speicker Str. 49, 41061 Mönchengladbach

22.06.2023
11:00 Uhr – 15:00 Uhr

Museumsführung: Borussia MG („FohlenWelt“)

Museumsführung, zusammen mit der Parkinson Selbsthilfegruppe Kreis Heinsberg, mit anschließendem Essen in der Sportsbar

Ort: Borussia-Park, Hennes Weisweiler Allee 1, 41179 Mönchengladbach

28.06.2023
15:00 Uhr

Gruppentreffen

Ort: Leonardo Hotel Mönchengladbach, Speicker Str. 49, 41061 Mönchengladbach

12.07.2023
12:00 Uhr

Grillen im See Park Janssen, Geldern

Gemeinsames Grillfest

Gemeinsames Grillen mit der Parkinson Selbsthilfegruppe Kreis Heinsberg

Abfahrt um 11.00 Uhr am Leonardo Hotel Mönchengladbach, Speicker Str. 49, 41061 Mönchengladbach

Ort: See Park Janssen, Danziger Str. 5, 47608 Geldern

26.07.2023
15:00 Uhr

Neurologe Dr. Simm: Frage/Antwort-Stunde

Ort: Leonardo Hotel Mönchengladbach, Speicker Str. 49, 41061 Mönchengladbach

30.08.2023
15:00 Uhr

Gruppentreffen

Ort: Leonardo Hotel Mönchengladbach, Speicker Str. 49, 41061 Mönchengladbach

27.09.2023
15:00 Uhr

Gruppentreffen

Ort: Leonardo Hotel Mönchengladbach, Speicker Str. 49, 41061 Mönchengladbach

16.10.2023 bis
20.10.2023

Geplantes 5-Tage-Mobilitätsseminar in Günne (Gemeinde Möhnesee)

Gemeinsames Mobilitätseminar mit der Parkinson Selbsthilfegruppe Kreis Heinsberg

Ort: Heinrich Lübke Haus, Zur Hude 9, 59519 Möhnesee

25.10.2023
15:00 Uhr

Vortrag: Tim Neeten, Logopäde, Mönchengladbach

Ort: Leonardo Hotel Mönchengladbach, Speicker Str. 49, 41061 Mönchengladbach

29.11.2023
15:00 Uhr

Gruppentreffen

Ort: Leonardo Hotel Mönchengladbach, Speicker Str. 49, 41061 Mönchengladbach

13.12.2023
11:30 Uhr

Weihnachtsfeier

Weihnachten 2023

Ort: Leonardo Hotel Mönchengladbach, Speicker Str. 49, 41061 Mönchengladbach

Die Krankheit Morbus Parkinson - was ist das?

Die Krankheit Morbus Parkinson ist nach dem englischen Arzt Dr. James Parkinson benannt, der die Krankheit 1817 erstmals beschrieben hat. 

Es handelt sich um eine langsam fortschreitende neurologische Erkrankung, die bestimmte Gebiete des Gehirns betrifft. Die langsame Degeneration von Nervenzellen verursacht einen Mangel des Botenstoffes Dopamin im Gehirn und führt auch zu Bewegungsstörungen.

Es gibt drei Oberbegriffe von Parkinson-Erkrankungen:

  1. Morbus Parkinson ist die klassische Parkinson-Erkrankung, die viele Systeme im Gehirn betreffen kann und deshalb auch unterschiedlich verläuft. 

Sie kann in jedem Lebensalter auftreten, die Häufigkeit nimmt im höheren Lebensalter zu. Der mittlere Krankheitsbeginn liegt zwischen 55 und 60 Jahren.

Die Bezeichnung Morbus Parkinson ist identisch mit der Bezeichnung Idiopathisches Parkinson-Syndrom (IPS).

Nicht-motorische Frühsymptome bei Morbus Parkinson: 

  • Riechstörung
  • Depression
  • Obstipation (weniger als 3 Stuhlentleerungen pro Woche)
  • REM-Schlaf-Verhaltensstörung (Traum wird in Motorik umgesetzt, nächtliches Umsichschlagen)

Motorische Frühsymptome bei Morbus Parkinson:

  • immer asymetrischer Beginn (z.B. verminderter Armschwung auf einer Seite)
  • reduzierte Fingerbeweglichkeit (Test: Dekrement beim Fingerteckeln)
  • schmerzhafte Steifigkeit (Schulter-Arm-Syndrom)
  • Ruckeln in der Bewegung des Armes oder der Hand (Zahnradphänomen)
  • Ruhetremor, der bei Aktivierung weniger wird


Die Diagnosestellung erfolgt anhand der motorischen Hauptsymptome und zusätzlicher Diagnostik wie Magnetresonanztomographie (MRT), Riechtestung, Mittelhirn-Sonographie und bei unklarer Diagnosestellung nuklearmedizinische Diagnostik (DaTSCAN):

Nach der Diagnosestellung unterstützt ein früher Beginn mit Parkinson-Medikamenten und zugleich aktivierenden Therapien wie Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie, einen guten Verlauf der Krankheit und hält die Lebensqualität stabil.

Zusätzlich zum Morbus Parkinson gibt es zwei weitere Begriffe für Parkinson:

    2. Atypische Parkinson-Syndrome wie 

  • Multisystematrophie (MSA) 
  • Progressive supranukleäre Paralyse (PSP)
  • Lewy-Körperchen-Erkrankung

Sie sind ähnlich wie Morbus Parkinson weisen aber noch andere zusätzliche Symptome auf. Atypische Parkinson-Syndrome werden nicht unter Morbus Parkinson zusammengefasst.

    3. Symptomatische Parkinson-Erkrankung kann z.B. durch Medikamente entstehen, nach einem Tumor oder Hirninfarkt.


(Quelle: www.parkinson-ibb.de)

Parkinson und Corona ein Aufklärungsfilm

Wirkungsweise von Parkinson-Medikamenten

DIE PARKINSON-TULPE

Die Krankheit Parkinson hat ein weltweites einheitliches Symbol: eine rote Tulpe.

Der Welt-Parkinson-Tag wird am 11. April begangen, als Erinnerung an den Geburtstag von Dr. James Parkinson (1755-1824), der die Erkrankung erstmals 1817 beschrieb (in seinem „Essay on the Shaking Palsy“). Zu seinen Ehren wurde im Jahr 1993 einer roten Tulpe in England der Name 'Dr. James Parkinson' gegeben, sie wurde von der EPDA, der Europäischen Parkinson-Vereinigung, als Symbol stilisiert und weltweit als Logo für die Parkinsonkrankheit eingeführt.